Wir sind ein privates Forum, besonders für PBs die nicht jeden Tag on sind

#1

Wohnzimmer

in Dr. Meyer 14.02.2016 03:16
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 14.02.2016 04:34
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Dadurch das wir keinen Fernseher hatten, hatte ich mir ein Buch genommen und gelesen als ich die beiden schon wieder rein kommen sah. Ich sah zu Sophia "Es wird Zeit kleine, Dusche und Zähne putzen ok?" meinte ich "Und du kannst dir schonmal eine Geschichte überlegen" sagte ich und sie nickte begeistert "Meine Geburt" sagte sie sofort und ich musste lachen denn die wollte sie fast jeden zweiten Abend hören, sie war aber auch ein highlight gewesen. "Ich bin gleich bei dir Spatz" meinte ich und sie lief hoch "Tut mir leid.. Kinder halt " meinte ich und deutete mit meinem kopf auf den Garten "Und danke nochmal wegen der Geldbörse"

nach oben springen

#3

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 14.02.2016 04:57
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Ich lächelte wegen der Kleinen. Sie war wirklich zauberhaft.
Als ich Geschichte hörte, dachte ich eher an Aschenputtel oder ein anderes Märchen. Doch sie sagte was von ihrer Geburt.
Die Kleine verschwand und ich sah zu Marc.
"Muss dir nicht Leid tun", sagte ich ehrlich. "Sie ist zauberhaft... Hast du gut hinbekommen... wirklich..."
Ich winkte ab. "Kein Problem. Es ist eh auf dem Weg gewesen und...."
Da tauchte auf einmal Sophia wieder auf und umarmte mich. "Gute Nacht Alex", sagte sie und ich hockte mich etwas zu ihr runter.
"Gute Nacht Sophia", sagte ich sanft. "Schlaf gut..."
"Du bist jetzt meine neue Freundin", flüsterte sie mir ins Ohr und ich musste lächeln.
"Ja, das bin ich", flüsterte ich zurück und sie lief wieder hoch.
"Sie ist wirklich ein süßes Mädchen", sagte ich und sah ihn an. "Ich muss dann auch wieder los... Wir sehen uns dann bei der Arbeit..."


nach oben springen

#4

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 14.02.2016 05:02
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich nickte und sah Alex an. Ich hatte die Geschichte verändert deswegen mochte Sophia sie so, sie michte den Part an dem ihre Mama von den Engeln abgeholt wurde, mochte den Part an dem sie ihrer kleinen einen Kuss auf die Wange gibt bevor sie einschlief für immer.
"Ist sie" meinte ich leise und rieb mir kurz den Arm "Bis morgen, und gute Nacht. Pass auf es ist glatt draussen. Ich bin vielleicht etwas später da, kommt drauf an ob Sophias Schule wieder zwei Stunden später an fängt weil die Busse so langsam fahren" sagte ich udn wusste nicht einmal warum. Ich brachte Alex zur Türe und nickte noch einmal "Dann gute Nacht" meinte ich und schloss die Türe hinter ihr, löschte das Licht und ging hoch.

nach oben springen

#5

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 14.02.2016 15:42
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Bis morgen", sagte und ließ mich zur Tür bringen. Bezüglich Sophia nickte ich. "Okay... kein Problem..."
"Gute Nacht und träum was schönes", sagte ich zu ihm und biss mir auf die Zunge. Was zum Teufel war das denn jetzt?

Ich stieg in mein Auto und fuhr nach Hause, wo nur mein Hund auf mich wartete.


nach oben springen

#6

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 09.03.2016 18:45
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Ich könnte auch auf dem Sofa schlafen", meinte ich und fand die Vorstellung eher grausig mit ihm das Bett teilen zu müssen.
"Deutschland an sich nicht", meinte ich. "Eher ein paar Dinge, die es hier nicht gibt... Ich vermisse zum Beispiel den Erdbeerkuchen von meinem Lieblingsbäcker..."
Ich zuckte mit den Schultern. "Dass es gar keinen gibt, wundert mich", gestand ich. "Dass er nicht an ist dass würde mich nicht wundern..."
Ich lächelte, als der Hund angedackelt kam.
"Meinen Fernseher nutze ich nur für Netflix und für Musik, weil da die Bedienung einfacher ist als über eine zusätzliche Anlage..."
Ich runzelte die Stirn. "Erinnert mich an meine damaligen Nachbarskinder... die haben sich draußen getroffen und haben die ganze Zeit an ihren Gameboys gesessen... Nicht ein Wort miteinander gesprochen..."
Ich grinste.
"Ich hatte damals mit meinen Freunden auch ein Baumhaus", meinte ich und lächelte. "Wir hatte es im Wald und sind da immer hin geflüchtet, wenn es zu hause.... nicht mehr so war, wie es sein sollte..."
Ich wollte ihm nicht meine Vergangenheit auf die Nase binden. Er wusste schon jetzt viel zu viel darüber.
Als er ins Wohnzimmer ging, folgte ich ihm einfach und setzte mich neben ihn aufs Sofa. Allerdings ließ ich noch einiges an Platz zwischen uns. Die Nähe zu Menschen, besonders Männern fiel mir einfach schwer. Auch wenn wir vorhin zusammen in der Badewanne gelegen hatten. Aber da war es auch eine andere Situation gewesen.
Ich dachte an Sophia und ihre Worte. Dieses kleine Mädchen erwärmte mein Herz und fragte mich, ob das eine gute Idee war. Sie ist immerhin Marc's Tochter und es gab keinen Tag, an dem wir nicht über etwas stritten. Aber er erlaubte mir, dass ich etwas mit ihr unternahm.


nach oben springen

#7

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 09.03.2016 18:55
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich nahm die Fernbedienung zur Anlage und machte Musik leise an ehe ich den Kakao auf den Tisch ab stellte und ein Kissen zwischen meine Arme nahm. "Wenn ich überlege wir oft wir draussen waren. Ich meine es war immer einHighlight draussen zu sein. Drinnen zu bleiben eine Strafe" sagte ich ruhig und musste kurz Lächeln "Ich weiss gar nicht mehr wie viele nächte ich durch gearbeitet habe bis es endlich fertig war. Und nun ist es so groß das wir auch im Sommer drin feiern können" meinte ich "Es hat sogar ein schlafzimmer unterm dach" meinte ich ruhig und überlegte kurz "Alex" meinte ich dann und mein Blick ging zu ihr "Ich will nicht das du denkst das deine Vergangenheit unsicher ist bei mir ok. Ich werde sie nicht erzählen und sie wird auch nicht unsere Arbeit beeinflussen" nahm ich meine Tasse wieder auf und trank einen Schluck. "ich hoffe nur das dich das im Bad nicht in irgendeiner Art gestört oder verletzt hat. Sophia scheint dich wirklich zu mögen. Ich denke besonders weil sie außer mir nur noch ihre Nanny hat"

nach oben springen

#8

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 09.03.2016 19:33
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Ich war auch immer lieber draußen", meinte ich. "Mein Freunde und ich haben da mehr als eine Nacht dort verbracht... wir haben uns von den Dingen ernährt, die uns der Wald bot... Wir haben entweder Beeren gesammelt oder Wild geschossen, wenn die Zeit dazu war..."
Ich hörte das mit dem Baumhaus und fragte mich, was das war. Ein Gästehaus im Baum? Jedenfalls klang es so.
"Unseres war eigentlich nur ein Raum... Aber es hat jedem Wetter stand gehalten..."
Dass ich dadrin meine Unschuld verloren hatte, erwähnte ich dabei nicht. Der einzige Mann, den ich je geliebt hatte und der mich wirklich geliebt hatte. Aber wir waren auseinander gegangen, weil wir unterschiedlich Pläne für die Zukunft hatten.
Als er mich direkt ansprach, sah ich ihn an.
"Ich spreche nicht gerne über meine Vergangenheit", sagte ich. "Ich will sie einfach hinter mir lassen und nicht immer wieder daran erinnert werden müssen.... du gehörst allerdings zum guten Teil, auch wenn wir uns nie wirklich verstanden haben..."
Ich schüttelte den Kopf und lächelte.
"Es hat Spaß gemacht", sagte ich ehrlich. "Ich fass es nur nicht, dass du mich in die Wanne befördert hast!"
Ein ehrliches Lächeln lag auf meinen Lippen.
"Ich hab Sophia auch sehr gern", gestand ich ihm. "Als ich ihr gute Nacht gesagt habe, wollte sie, dass ich da bleibe, bis sie eingeschlafen ist... und dann, dass ich am besten für immer bleibe..."
Ich zog die Beine an und starrte in meinen Becher. Dass ich das Gespräch von ihm und Sophia mitbekommen hatte, erwähnte ich nicht.


nach oben springen

#9

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 09.03.2016 19:53
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

"Wie alt wart ihr da? oder muss ich mir die 5 jährige Alex jetzt als eiskalte Jägerin vorstellen?" neckte ich sie und konnte mir ein Grinsen einfach nicht verkneifen.
"Ich wollte etwas das lange bleibt. Es ist auch nur ein Raum, jedoch hat es noch eine Leiter zu einer etage hoch wo man schlafen kann." erklärte ich ihr "Ich würde dir ja anbieten dort zu schlafen aber bei dem Sturm" schüttelte ich den Kopf und trank meine Tasse leer. "Ich kann dich verstehen, auch wenn du es vielleicht nicht glauben magst" meinte ich nur und sah sie dann mehr als erstaunt an "Ich ? Gut?" fragte ich sie "Ok Frau Ärztin bitte erläutern" sagte ich direkt "Ich wüsste nicht warum ich ein guter Teil deiner Vergangenheit sein sollte, immerhin hasst du mich" sagte ich einfach frei heraus schließlich hatte ich das Gefühl das es so war.
"Hey ich war nur Fair! Wer mich mit Wasser voll macht" lachte ich und fuhr mir durchs Haar. Ich war wirklich überrascht das Sophia das auch zu ihr sagte "Mir sagte sie dies auch, ich sagte ihr das du das bleibst immerhin arbeiten wir zuammen" sagte ich nur und kraulte den Welpen der auf meinem Schoß lag.

nach oben springen

#10

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 09.03.2016 23:03
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Ich lachte. "Angefangen hat das mit... ich glaube acht oder neun", meinte ich. "Und so eiskalt war ich gar nicht... Ich war mit einer Armbrust unterwegs wie Aschenbrödel...Anfangs hab ich nur auf Tannenzapfen geschossen, bevor die Tiere dran kamen..."
Ich schüttelte den Kopf. "Muss nicht sein", meinte ich. "Hier ist es schon gemütlich..."
Es tat irgendwie gut mit Marc zu sprechen. Scheinbar hatte auch er einiges durchgemacht. Es würde auch erklären, dass seine Eltern nicht hier waren und unser Gespräch vorhin.
"Du gehörst zum guten Teil meiner Vergangenheit", fing ich an. "Nach der Schwesternschule fing mein Leben wie ich es mir wünschte erst an und das war im Krankenhaus... Endlich musste ich mich nicht mehr mit meiner Familie rumärgern und ich konnte das machen, was ich immer machen wollte... Medizin studieren und Menschen helfen... Allerdings weiß ich nicht, warum du mich so auf den Kieker hattest.... die anderen Schwestern hast du nie so....so... fertig gemacht... nein... das ist nicht das richtige Wort...und hassen tue ich dich gar nicht! Und wenn dann hasst du mich! Du hast damals angefangen!"
Ich lachte, weil ich merkte, dass ich wie ein kleines Mädchen klang.
"Das war ein Waschlappen!" protestierte ich kichernd. "Du hast mich in die Wanne geschmissen!"
Ich verdrehte die Augen.
"Wenn der Sturm vorrüber ist, kann ich sie vielleicht mal abholen und ich mach was mit ihr", meinte ich. "Vielleicht was mit den Hunden zusammen...."


nach oben springen

#11

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 10.03.2016 00:34
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

"ich bin wirklich überrascht Frau Doktor! Das hätte ich am wenigsten von ihnen erwartet" sagte ich ehrlich und zog meinen imaginären hut vor ihr. "Aber hat es dich als Kind irgendwie gestärkt?" fragte ich "Und sag mir bitte das du es nicht roh gegessen hast" meinte ich und hörte ihr dann zu wie sie über das Krankenhaus sprach. Ich fuhr mit der Hand über mein Gesicht und winkelte meine Beine an was dem Welpen gar nicht gefiel, also hüpfte er runter und verzog sich in sein Körbchen.
Ich überlegte kurz dann sah ich Alex wieder an "Ein Arzt der auf eine Schwester steht kommt nicht gerade gut oder" meinte ich "Also verhält er sich genau dem Gegenteil entsprechend" meinte ich nur ruhig und nickte dann "Klar du bist immer willkommen etwas mit ihr zu machen, wenn es nicht grade an dem Tag ist an dem sie Tanzen oder Fussball hat"

nach oben springen

#12

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 10.03.2016 01:24
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Irgendwie war es merkwürdig, das er mich Frau Doktor nannte. Wahrscheinlich war ich es einfach nur gewohnt, dass er mich Schwester nannte.
"Es war eine Art Flucht", meinte ich. "Wir haben daraus immer eine Art Spiel gemacht... Wir waren aber auch Angeln und nicht nur Jagen..."
Ich nippte an meinem Kakao und lachte. "Nur einmal ein Eichhörnchen", meinte ich und grinste. "Da ist ja nicht viel dran... Als Teenager haben wir BBQ mit schönem Wild gemacht.... es war ein Festmahl...."
Ich dachte an die Nächte zurück und es waren die Momente wo ich von zuhause geflüchtet war und einfach nur frei war.
Ich starrte ihn an.
Ich hielt es für unvorstellbar, dass er auf mich stehen könnte. Wahrscheinlich zog er mich einfach nur auf.
"Sind nicht eher Blondinen dein Beuteschema?" fragte ich ihn. "Und was war das dann mit Gabi?"
Ich wand den Blick kurz ab. "Wann hat sie denn Fussball und tanzen?" fragte ich dann und schien meine Knie auf einmal sehr spannend zu finden.


nach oben springen

#13

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 10.03.2016 01:41
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Meinen Kopf schüttelte ich denn ich fand es immer noch unglaublich. Dennoch verkniff ich mir noch etwas zu sagen und sah dann zu ihr "Ich war betrunken, es war nach der Weihnachtsfeier und sie dachte es wäre die große Liebe" meinte ich "Zumal sie dachte sie wäre schwanger von mir, was sich dann als falsch raus stellte" sagte ich nur wieder und holte Luft "Ich habe kein Beuteschema. Nachdem ich mir das mit dir aus dem Kopf geredet hatte kam Gretchen und wir beide bekamen ein Angebot für Köln. So entwickelte sich alles. Die Hochzeit, das kleine perfekte Haus mit dem Baum. Der Hund, die Schwangerschaft und schließlich der große Absturz und das Gefühl nicht nur als Arzt versagt zu haben" meinte ich ruhig stand dann aber auf "Tut mir leid" meinte ich nur und ging in die Küche, stellte die Tasche in die Spülmaschine und räumte die Wäsche aus der Maschine und hing sie auf.
"Dienstags Fussball, Donnerstags Tanzen dazu noch die Spiele am Wochenenden was nicht jede Woche ist" sagte ich nur und ging wieder ins Wohnzimmer. Ich fühlte mich schlecht wieder von Gretchen angefnagen zu haben und trat von einem Bein aufs andere "Das Zimmer ist die Treppe hoch dritte Türe rechts" sagte ich deswegen.

nach oben springen

#14

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 10.03.2016 02:32
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Nach nem betrunkenen One Night Stand dachte sie, es wäre die große Liebe?" fragte ich und wusste nicht, ob ich das traurig oder lustig finden sollte. "Dann hatte ich in der High School ja einige Male die große Liebe mit meinem Kumpel..."
Irgendwie war die Vorstellung gruselig, dass Marc ein Kind mit Gabi haben könnte.
Marc stand damals auf mich. Wieso erzählte er mir das jetzt? In meinem Kopf entstand eine 'Was wäre wenn'-Fantasie. Vielleicht wäre mir sogar meine Horrorehe erspart geblieben.
"Du hast nicht versagt", sagte ich sanft. "Wenn der große Manitu sein Buch aufschlägt, können wir nichts dagegen tun... da haben wir als Ärzte auch keine Chance..."
Ich sah ihm noch kurz nach und in meinem Kopf ratterte die Fantasie vor sich hin.
"Ich denke, das kann ich mir merken", sagte ich. "Darf ich zu den Spielen kommen?"
Doch dann bemerkte ich seinen Blick. Ich stand auf und nahm ihn kurz in den Arm.
"Es ist nicht deine Schuld", sagte ich und löste mich dann schnell von ihm, bevor er reagieren konnte. "Gretchen hätte nicht gewollt, dass du dich so verhälst..."
Ich ging zur Treppe.
"Und warte bei der nächsten Frau nicht über zehn Jahre, dass du auf sie stehst, weil bis dahin kann zu spät sein", meinte ich und eilte schnell ins Gästezimmer.


nach oben springen

#15

RE: Wohnzimmer

in Dr. Meyer 15.04.2016 03:02
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich schloss meine Augen als sie mir durch die Haare fuhr nachdem ich mein Bein hoch gelegt hatte "Nur ein kleiner" sagte ich leise aber musste dann ruhig lachen "Ich will Gabi morgen nicht begegnen! Ich hab ihr vorhin gesagt sie soll auf mich in meinem Büro warten und sich schonmal fertig für mich machen" lachte ich wieder und winkelte mein anderes Bein an was ich auch an den Hocker lehnte ehe ich den Kopf an das Nackenkissen des Sofas legte und sie an sah. "Wie war es in deiner Wohnung? Wie gehts dir dabei?"

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wohnzimmer
Erstellt im Forum Prof. Andrew Miles von Prof. Andrew Miles
15 06.09.2018 00:12
von Prof. Andrew Miles • Zugriffe: 158
Wohnzimmer
Erstellt im Forum Familie Hale von Gwendolyn Hale
0 25.08.2016 23:15
von Gwendolyn Hale • Zugriffe: 38
Küche & Wohnzimmer
Erstellt im Forum Apartment von Anouk von Anouk Ortiz Rocasolano
11 03.08.2016 01:02
von Anouk Ortiz Rocasolano • Zugriffe: 178
Wohnzimmer - untere Ebene
Erstellt im Forum Penthouse Chuck Bass von Charles Bass
47 15.02.2016 05:28
von Isabella Waldorf • Zugriffe: 432
Wohnzimmer - obere Ebene
Erstellt im Forum Penthouse Chuck Bass von Charles Bass
12 15.02.2016 01:35
von Isabella Waldorf • Zugriffe: 118
Wohnzimmer
Erstellt im Forum Isabella Waldorf von Isabella Waldorf
3 16.02.2016 04:04
von Isabella Waldorf • Zugriffe: 60
Wohnzimmer
Erstellt im Forum Kelvin McFly von Kelvin McFly
81 27.12.2016 00:03
von Charlotte Harris • Zugriffe: 668

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katharina Steele
Besucherzähler
Heute waren 117 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 420 Themen und 4825 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 21 Benutzer (24.06.2018 16:36).