Wir sind ein privates Forum, besonders für PBs die nicht jeden Tag on sind

#16

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 23:32
von Wechselchara • 64 Beiträge

Meyer schien keine Angst zu haben, ich fuhr mit meinem Messer über seinen Hals und merkte wie er mich weiter provozierte. Von hinten kam Alex, doch konzentrierte ich mich grade wieder nur auf Marc "Das hätte mir Alex längst gebeichtet" sagte ich entschieden und stand auf, sah zu Alex "Habe ich recht?" schrie ich fast etwas lauter und hörte dann ihren Namen wie sie mich immer genannt hatte. Ich war verwirrt, hin und her gerissen, ging im zimmer auf und ab "Sei ruhig!" schrie ich Alex dann an, war aber sofort bei ihr "Es tut mir leid" entschuldigte ich mich direkt wieder und küsste ihre Haut "Ich habe es nicht so gemeint" meinte ich leise und sah sie liebevoll an.
"Klaren Kopf.. ja das brauche ich" sagte ich und stand auf, stopfte ihr wieder das Tuch in den Mund, aber nicht genau genug, dass es nur im ersten drittel ihres Mundes war. Dann sah ich zu Marc und legte mein Messer an seinen Mund "Ein Wort" sagte ich und ging schließlich runter um in der Küche zu werkeln.

nach oben springen

#17

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 23:38
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

°Sei ruhig!° dachte ich und sah Alexandra entschieden an. Doch sprach Stefan wieder zu mir und ich schluckte "Hat sie dir wirklich alles gesagt? Was glaubst du von wem das Kind war?!" meinte ich nur, wollte ihn weg bringen von Alex, er sollte sich auf mich konzentrieren, mir weh tun nicht ihr.
Ich sah auf das Messer runter und nickte nur. Er ging und ich atmete tief durch. Ich sah mich um Raum um, keine Chance. Ich bewegte mich hin und her.. Negativ. Dann wackelte ich mit meinen Hintern und spürte wie mein Handy auf die den Boden glitt. Ich wusste nicht was ich machte, sah nichts, tippte nur drauf rum ahnte nicht das ich Mehdi an rief.
Ich hörte etwas und hielt still doch ging er nur ins Wohnzimmer. Wieder sah ich zu Alex und wand doch den Blick ab. Verzog mein Gesicht als ich den Schmerz in meiner Seite spürte.

nach oben springen

#18

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 23:59
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Ich zuckte zusammen. Marc behauptete, dass wir was miteinander gehabt hätten. Schön wärs, dachte ich ohne jegliche Ironie.
So süß, dass sich mein Magen fast umdrehte, versuchte ich auf Stefan einzureden. "Kleiner Panda... wir können zusammen von hier weg gehen... Ein neues Leben anfangen..."
Verdammt. Scheinbar spielten Marc und ich gute Cop-Böser Cop. Oder sowas ähnliches. Zuckerbrot und Peitsche oder was sollte das werden? Aber immerhin brachte es Stefan durcheinander. Jetzt behauptete Marc auch noch, er sei der Vater gewesen. Also hätte er Gretchen betrogen. Das hätte er nie getan! Der Trottel versuchte die Aufmerksamkeit von Stefan auf sich zu ziehen.
Er schrie mich an und ich zuckte zusammen. Doch dann entschuldigte er sich. Er war sowas von durcheinander. Hoffentlich tat er deswegen nichts dummes.
Er stopfte mir wieder den Lappen in den Mund, aber nicht so heftig wie vorher.
Stefan ging nach unten und ich wusste, wie die Akustik in dieser Wohnung war. Ich sah Marc rumwerkeln und spuckte den Lappen aus. Mir wurde auch noch kalt. Die nackte Angst bekam auch eine andere Bedeutung. Ich lag hier nur im Höschen und den langen Strümpfen. Ich reckte mich etwas hoch und sah, dass Marc irgendwen angerufen hatte.
"Marc..." zischte ich ihm leise zu. "Du hast jemand angerufen..."
Stefan war noch unten und ich fragte mich, was er da eigentlich tat. Hoffentlich tat er es noch lange.
Doch dann ging er wieder woanders hin und machte eine Tür zu.
"Er kann dich jetzt nicht hören!" zischte ich wieder.


nach oben springen

#19

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 00:17
von Wechselchara • 64 Beiträge

Ich hörte das mit dem Kind und sah ihn mit großen Augen an. Ich blickte zu Alex und blanke Wut trat in mein Gesicht. Und ich rammte ihm mein Messer in den Oberschenkel "Das nächste Mal treffe ich genau in die Mitte" sagte ich.
Ich zog das Messer wieder raus und sah zu Alex. Doch machte ich mich auf den Weg nach unten. Ich hatte mir eine halbe Flasche Whsikey rein gehauen und kam wieder hoch als ich auf halber Treppe Alex Worte hörte. Ich rannte ins Zimmer und sah das Handy, schnell trat ich es Kaputt und sah Alex Wut entbrannt an "Du willst mich also wieder betrügen" schrie ich sie nun an und machte sie los, band ihre Arme zusammen und zwang sie auf die Knie, genau vor Marc knebelte sie so feste das ihre Wangen an dem Band ein rissen "Siehst du was ich wegen dir tuen muss? Zu was du mich treibst?" raunte ich ihr ins Ohr und kniete mich hinter sie. Ich hielt sie feste zwischen meine Beine und leckte über die Seite ihres Halses "Doch das hat nun ein Ende" sagte ich und drückte Marc den Lauf an das Kinn "Ein paar letzte Worte?" sagte ich in Alex Ohr und merkte nicht das das Messer in meiner Hand womit ich sie hielt sie kratzte.

nach oben springen

#20

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 00:39
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich sah Stefan nur an grinste nur bis mir das Messer im Oberschenkel steckte "Hast du sie noch alle?" stöhnte ich auf vor Schmerz und sah ihn an "Du Psycho.. was ist bei deiner Geburt falsch gelaufen" machte ich ihn nur an und schrie auf als er es auch noch heraus zog.

Ich nickte und sah zum Handy "Hallo`? Hallo?" sagte ich "Chapel Lane... 6a" meinte ich doch dann kam Stefan schon hoch und ich sah wie er das Handy kaputt machen. Meine Hoffnungen schwinden. "Lass die Finger von ihr!" schrie ich ihn an und atmete tief durch "Du kannst sie haben ok? Ich geb sie dir.. aber lass sie endlich gehen" bat ich ihn ehrlich und doch sah ich nur wie er sie vor mir auf die Knie zerrte. Ich sah ihr geschundenes Gesicht und atmete tief durch "Es wird alles gut" meinte ich leise und spürte das brennen in meinen Augen. Ich sah wieder zu ihm "Es war meine Schuld nicht ihre, ich hab schließlich das Handy benutzt" sagte ich und sah zu Alex. Ich sah das Blut auf ihrem Bauch und biss die Zähne zusammen als er von den letzten Worten sprach.
"Alex" sagte ich und wartete bis sie mich an sah "Es ist ok hörst du? Mach einfach die Augen zu bitte" bat ich sie leise und spürte wie er mir den Lauf weiter in den Hals drückte. "Denk an etwas anderes, an den Ball.. oder an Sabine.. kannst du mir das versprechen Hasenzahn?" wollte ich sie ablenken und sah Stefan an, drückte mich gegen den Lauf "Tu es endlich" raunte ich und schloss die Augen.
Es vergingen Sekunden bis ein Schuss ertönte, und ich zusammen zuckte.
Doch kein Schmerz, kein Blut, nur schreien und ein reissen. Also öffnete ich wieder die Augen.

nach oben springen

#21

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 00:59
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Nein!" sagte ich und sah ihn an. "Ich will doch nur eine schöne Zukunft für uns..."
Stefan zerrte mich vom Bett und zwang mich vor Marc auf die Knie. Ich konnte ihn nur meinem geschundenen Gesicht ansehen. Ich prägte mir seine Augen ein, die mich ansahen. Stefan knebbelte mich, so dass mein Gesicht schmerzte.
Stefans Worte hörte ich kaum. Aber er gab mir die Schuld an seinen Fehlern. Wie immer.
Als er über meinen Hals leckte, schloss ich die Augen. Dann hielt er Marc den Lauf an seinen Hals. Ich brach wieder in Tränen aus.
Marc bat mich, die Augen zu schließen, doch ich schüttelte nur den Kopf. Nein. Das ging nicht. Ich wollte ihm doch noch so viel sagen. Doch Marc wollte die Sache beenden. Ich schloss die Augen und wimmerte vor mich hin.
Ich dachte an Sophias Geburtstag, wo wir alle drei in der Wange lagen. Sophia die mich bat, immer bei ihr zu bleiben. Den Ball. Der Moment, wo unsere Masken fielen.
Dann kam ein Schuss. Es wollte die Augen nicht öffnen. Dann würde es real sein. Nein. Sophia war Waise. Ich hatte ihr den Vater genommen.
Ich konnte mich nicht rühren. Alles war vorbei. Ich hatte vom Glück gekostet und es war wieder zerstört worden.


nach oben springen

#22

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 01:16
von Wechselchara • 64 Beiträge

Ich grinste "Wie rührend Mayer, bis zum Schluss noch eine große Fresse" sagte ich dann und legte meine Lippen an Alexandras Ohr "Schlaf gut kleiner Marc" flüsterte ich und wollte gerade abdrücken als sich ein Schuß löste und mich in der Schulter traf. Ich ließ die Waffe fallen und stand auf, sah den Polizisten und stürmte auf ihn zu doch dann trafen mich drei weitere Schüße und ich sank leblos auf der Erde zusammen.




Rick!

Dr. Kahn hatte uns angerufen, er sagte irgendwas wäre mit Dr. Mayer los. Er hätte einen seltsamen Anruf bekommen, eien Adresse, Stimmen gewirr gehört und sein Haus war wohl verwüstet. Es war mir sofort klar das etwas nicht stimmte. Charlie war abgemeldet also ging ich der Sache nach und wir fuhren zu besagter Adresse. Wir hörten die Musik und Stimmengewirr im Schlafzimmer. Anscheinend kamen wir keine Sekunde zu spät so, dass ich ihn noch erschiessen konnte und nun auf seine Leiche runter sah "Macht sie los" gab ich Anweisung und sah das Blut überall, auch die Hirnmasse die nun an der Wand klebte.
Ich sah zu wie meine Kollegen die beiden los machten, als der RTW schon ein traf und Dr. Kahn an mir vorbei stürmte.

nach oben springen

#23

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 01:21
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

"Alex bitte" bat ich sie wieder und sah wie sie doch die Augen schloss. "Gut so" sagte ich sanft und schloss meine Augen. Dann öffnete ich sie wieder da kein Schmerz folgte und sah Rick ihn erschießen. ich drehte den Blick kurz ab als auch schon seine Leute auf uns zu kamen und uns los machten. Mein Blick ging zu Alex doch konnte ich nichts sagen, zumal Mehdi gerade auf mich zu gestürmt kam und mich an sich zog. Ich spürte das ich weinte und drückte ihn fest an mich. Gott mein bester Freund hatte uns das Leben gerettet. Ich dachte an Sophia und war froh das sie bei ihren Großeltern war. Doch schon begann das gewusel und die Rettungskräfte verschwommen vor meinem Auge da mir das Blut in die Augen lief.,

nach oben springen

#24

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 19:51
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Meine Augen blieben die ganze Zeit geschlossen und dennoch weinte Ich. Marc. Nein. Stefan durfte nicht gewinnen. Das war nicht richtig. Hoffentlich quälte er mich nicht länger.
Doch dann war etwas komisch. Ein Schuss hatte sich gelöst und Stefan war nicht mehr bei mir. Stille. Stimmen. Drei Schüsse. Stille. Dann löste jemand meine Fesseln. Was war nun?
Ich öffnete meine Augen. Marc. Er lebte. Ich starrte ihn nur an. Mehdi kam und zog ihn an sich. Ich blieb einfach wo ich war und konnte mich nicht bewegen. Ich stand einfach zu sehr unter Schock.
Als meine Hände frei waren, versuchte ich meinen nackten Oberkörper zu bedecken. So viele Menschen waren hier.
Dann legte mir jemand eine Decke um. Sie war warm und kuschelig. Ich zog sie eng an mich. So viele Stimmen. Jemand redete auf mich ein, doch ich hörte ihn nicht. Oder war es eine sie? Ich wusste es nicht. In meinem Ohr war ein Pfeifen. Die Schüsse. Es waren vier Schüsse. Stefan. Wurde Stefan erschossen? War es vorbei?
Ich starrte mit glasigen Augen vor mich hin. Marc war nicht erschossen worden. Er lebte.


nach oben springen

#25

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 20:01
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich sah Mehdi an der mich hoch zog "Ah nein" sagte ich und hielt mir mein Bein. Ich sah runter zu dem Bastard, wie er da lag, tot und erschossen. Dann ging mein Blick hoch zu Rick "Danke" brachte ich krächtzend heraus und leckte mir das getrocknete Blut von der Lippe. °Alex° schoss es mir dann durch den Kopf. Ich sah mich um, sah sie da sitzen. Durfte ich sie an fassen? ich wusste es nicht. Also hob ich ihr Kinn nur an nachdem ich zu ihr gerobbt war. Ich sah ihre leeren Augen, wie sie unter Schock stand. Mein Blick lag nur in ihrem als die Sanis schon kamen mit der Liege und Mehdi mich aufforderte auf die Trage zu gehen. "Du hast schon genug Blut verloren" sagte er warnend und schnitt mein Hosenbein auf während ich noch immer Alex an sah

nach oben springen

#26

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 20:17
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Ich war in eine regelrechte Starre verfallen. Starr und in Watte gepackt.
Nichts drang zu mir durch. Doch dann hob jemand mein Kinn an und sah mir in die Augen. Marc. Marc!
Ich blinzelte und mein Blick wurde klarer.
"Ich dachte, ich hätte dich für immer verloren", sagte ich mit belegter Stimme. "Ich dachte, dich an eine andere Frau zu verlieren wäre hart, aber in einer Welt zu leben wo du nicht bist.... das war viel erschreckender..."
Ich fing an, meine Umgebung zu registrieren. Jemand kam mit einer Trage und einem Leichensack. Ich drehte mich zu der Leiche. Bis dass der Tod uns scheidet. Er hatte es so gewollt. Ich war frei. Wirklich frei.
Ich sah wieder zu Marc. "Du musst ins Krankenhaus", sagte ich ruhig. "Du hast viel Blut verloren..."


nach oben springen

#27

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 20:39
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich sah Alex an und war froh das sie reagierte "Ich bin da" sagte ich noch einmal und nahm ihre Hand in meine. Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen "Wichtiger ist das du ins Krankenhaus kommst" sagte ich leise und ließ ihre Hand los, stöhnte auf als Medi mir die Blutung ab band "Gott wo hast du deinen Doktor gemacht?" machte ich ihn an doch er lachte nur, machte mich auf der Trage fest und brachte mich ins Krankenhaus, weg von der verwüsteten Wohnung und dem Blutigen Tatort

nach oben springen

#28

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 24.03.2016 21:32
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Du bist da", sagte ich und schaffte ein Lächeln.
"Wir sollten uns wohl beide von unseren Kollegen versorgen lassen", meinte ich und blickte zu Mehdi.
"Ärzte vergessen gerne mal die Erstversorgung", meinte ich trocken.
Auch mir wurde eine Trage gebracht und ich wurde ins Krankenhaus gefahren. Ins Krankenhaus. Meine Wohnung war nicht mehr das, was sie mal war. Alles hatte sich geändert. Draußen wartete meine Nachbarin, weil sie den Tumult mitbekommen hatte. Sie gab mir Jasper mit, der sich bei mir einkuschelte.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Familie Hale von Gwendolyn Hale
8 08.11.2016 23:38
von Gwendolyn Hale • Zugriffe: 146
Wohn- & Schlafzimmer
Erstellt im Forum Wohnung Licher von Maxwell Licher
1 25.08.2016 22:00
von Maxwell Licher • Zugriffe: 36
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Apartment von Anouk von Anouk Ortiz Rocasolano
0 07.03.2016 18:34
von Anouk Ortiz Rocasolano • Zugriffe: 34
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Dr. Meyer von Dr.Marc Meyer
11 18.04.2016 03:12
von Alexandra Shepard • Zugriffe: 122
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Isabella Waldorf von Isabella Waldorf
13 20.04.2016 17:28
von Isabella Waldorf • Zugriffe: 166
Schlafzimmer mit Bad
Erstellt im Forum Penthouse Chuck Bass von Charles Bass
17 08.11.2016 17:06
von Isabella Waldorf • Zugriffe: 210
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Charlotte Harris von Charlotte Harris
3 18.06.2015 17:01
von Charlotte Harris • Zugriffe: 45
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Kelvin McFly von Kelvin McFly
30 12.05.2017 01:38
von Charlotte Harris • Zugriffe: 241

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katharina Steele
Besucherzähler
Heute waren 108 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 420 Themen und 4825 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 21 Benutzer (24.06.2018 16:36).