Wir sind ein privates Forum, besonders für PBs die nicht jeden Tag on sind

#1

Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 14.02.2016 17:05
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 14.02.2016 18:15
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Piep, Piep, Piep, Piep.
Was war das? Ich öffnete die Augen. Mein Wecker.
Bam! Ruhe. Gott sei Dank.
Doch dann kam fröhlich kläffend Jasper rein und sprang aufs Bett.
"Jasper!" lachte ich. "Ich steh ja schon auf..."
Ich krabbelte aus dem Bett, ging ins Bad und machte mich für unsere Morgenspaziergang fertig. Weil es draußen so kalt war, waren die Runden momentan kürzer als sonst. Jasper freute sich aber durch den Schnee zu toben, was ihn gut auspowerte.

Zuhause machte ich seine Pfoten sauber und bürstete kurz sein Fell, bevor ich duschen ging und mich für die Arbeit fertig machte.
Jasper und ich frühstückten miteinander und ich fuhr dann zur Arbeit.


nach oben springen

#3

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 14.03.2016 03:00
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Ich war heimgekommen und Jasper hatte mich wie immer empfangen. Er freute sich über ein Stück Hühnchen, bevor er auf mein Bett sprang, um dort auf mich zu warten.
"Wenigstens einer, der im Bett auf mich wartet", meinte ich und ging kurz duschen, um den Tag abzuwaschen.
Nachdem ich mich fertig fürs Bett angezogen hatte, schrieb ich Marc eine E-Mail. Ich wollte es zumindestens los geworden sein.
Ich legte mich schlafen und hoffte einfach, dass diese Chaos bald vorbei war.


nach oben springen

#4

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 15:48
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Mit mir? Scheiße. Er wollte erst mich, dann sich umbringen. Konnte er sich nicht einfach alleine umbringen?
"Mir nicht weh tun? Mich beschützen?" fragte ich ihn. "Dazu habe ich viel zu sehr in unserer Ehe gelitten!"
Er antwortete nicht auf meine Frage, sondern aß genüsslich ein Stück Fleisch.
"Du unbeschreiblicher Bastard", sagte ich kalt.
Stefan hatte was gemerkt, was nicht mal ich gemerkt hatte.
"Lass ihn in Ruhe", bat ich ihn. "Du hast mich doch... Hast was du willst..."
Er stand auf und schnitt mir die Korsage auf. Dann löste er die Fesseln, aber ich wusste, dass ich nicht frei war.
An den Haaren zerrte er mich ins Schlafzimmer, doch ich war inzwischen zu schwach, um auch nur einen Mucks zu machen. Mir liefen nur die Tränen übers Gesicht.
Ich betete, dass Sophia nie so etwas erleben musste. Kein Leid, keine Gewalt.
Ich wurde aufs Bett geschmissen, doch ehe ich abhauen konnte, fesselte er mich ans Bett.
Ich fühlte mich erniedrigt. Nicht mal mein Vater hatte das geschafft. Nie jemand hatte mich so verletzt. Ich hatte keine Hoffnung mehr, hier heile raus zukommen. Das einzige, was ich hoffte, dass Marc und Sophia nichts geschah.
"Ich habe dich nie so geliebt wie ich Marc liebe", sagte ich dann einfach. "Du hast nicht mal das bisschen Liebe verdient gehabt, was ich für dich aufgebracht habe..."


nach oben springen

#5

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 16:41
von Wechselchara • 64 Beiträge

"Warum sollte ich ihn in Ruhe lassen? Er hat unsere Ehe zerstört! Doch er wird seine Strafe bekommen, gleich wenn ich mit dir fertig bin. Hast du seine kleine kennen gelernt? Sie liebt Schokolade" sagte ich dann nur und setzte mich einfach auf ihre Mitte, fuhr mit dem Messer an ihrer Haut entlang und hörte dann was sie sagte ich schnalzte mit der Zunge "Du sollst so etwas doch nicht sagen" meinte ich leise und legte meine Lippen sanft auf ihre, dann verbarg ich mein Gesicht in ihrem Haar und atmete tief ein uns aus "Wie ich deinen Duft vermisst habe" säuselte ich leise dann stand ich wieder auf, ging kurz in die Küche und wekelte etwas an ihren Handy ehe ich es wieder mit hoch nahm und zu ihr sah "Dann wollen wir mal sehen ob er dich wirklich so sehr liebt das er noch vorbei kommt" meinte ich und blieb eine Weile am Schrank gelehnt stehen, sah zu ihr und schaltete schließlich Musik ein.

nach oben springen

#6

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 18:11
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Nicht er hat unsere Ehe zerstört", sagte ich kalt. "Das warst du, weil du nicht damit klar gekommen bist, dass ich mich vom Ghetto-Mädchen zur Ärztin hoch gearbeitet habe... Und du immer nur der Mann der Ärztin warst... Dir hat es nicht gefallen, dass ich die war, die das Geld ranscheffelte..."
Er bedrohte Marc UND Sophia. "Lass sie in Ruhe! Lass Marc in Ruhe!" schrie ich ihn an.
Stefan beugte sich über mich und fuhr mit dem Messer über meine Haut.
Dann schnalzte er mit der Zunge.
"Was? Die Wahrheit?" fragte ich ihn und spürte seine Lippen auf meinen. Ich war angewidert. Bevor ich ihn jedoch beißen konnte, vergrub er sein Gesicht in meinen Haaren.
"Du bist krank", flüsterte ich.
Doch dann stand er auf und verließ das Zimmer. Was hatte er nun vor? Ich versuchte mich zu befreien, doch es funktionierte nicht. Er hatte sie einfach zu fest gemacht.
Stefan kam wieder und sah mich an.
"Was hast du getan?" keuchte ich panisch, bevor ich anfing zu schreien. "Was hast du krankes Schwein getan!"
Er schaltete zu allem Überfluss Musik an.
Ich hörte jemanden an der Treppe. Eine Stufe knarrte. Nein. Nein. Bitte nein. Lass mich aufwachen bitte. Lass das alles ein Alptraum sein.


nach oben springen

#7

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 18:19
von Wechselchara • 64 Beiträge

Ich sah Alexandra an und schüttelte den Kopf "Nein" sagte ich dann entschieden "Du warst es, du bist nur Ärztin geworden weil er es war. Wir waren glücklich wie es war, dann hat er dir diese Flausen in den Kopf gesetzt" raunte ich ihr zu und strich mit meinen Lippen über ihre Wangen "Shh" meinte ich leise und sah sie an "Du machst es eh nur schlimmer" sagte ich leise und sah zur Anlage "Erinnerst du dich? Das war unser Hochzeitssong" sagte ich liebevoll und verdrehte die Augen bei ihrem schreien "Es bringt nichts" sagte ich, drückte ihr einen Lappen in den Mund so tief das ich sie schon würgen hörte. Ich hörte ihn auf den Stufen und ein erfreuliches Geräusch entfuhr meinen Lippen. Ich sprang auf und lehnte die Türe an, aus meiner Tasche nahm ich meine Pistole und versteckte mich an die Wand gedrückt neben der Türe, nur um zu zu schlagen als er durch die Türe kam.

nach oben springen

#8

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 18:23
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich ging die Treppen hoch "Alex?" rief ich etwas lauter als ich Musik aus dem Schlafzimmer hörte "Ok, gestern hast du mich gehasst und heute willst du mich schon in dein Schlafzimmer holen?" sagte ich etwas lauter und hatte ein mieses Gefühl bei der Sache.
Ich schob langsam die Schlafzimmertüre auf und trat ein, den Riegel fest in der Hand als ich Alex sah, ich wollte gerade etwas sagen als mich ein dumpfer Schlag auf dem Kopf erwischte und ich bewusstlos zusammen brach. Ich merkte nichts mehr, nicht einmal das Blut was durch die kleine Platzwunde kam, sah schlimmer aus als es war, dass wussten wir Ärzte.

nach oben springen

#9

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 21:48
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

"Ich wollte schon Ärztin werden, bevor wir uns kennen gelernt haben!" keifte ich ihn an. "Ich habe mir als Krankenschwester mein Studium finanziert!"
Wie kam er nur dadrauf, dass Marc mich beeinflusst hatte? Wie krank war sein Hirn eigentlich?
Es war so widerlich ihn bei mir zu haben.
"Ja weil der DJ es versemmelt hat", meinte ich. "Aber du musstest ja unbedingt deinen Kumpel engagieren.
Ich schrie und hoffte, Marc würde mich hören und verschwinden.
Doch Stefan stopfte mir einen Lappen in den Mund. So tief, dass ich schon würgen musste.
Nun konnte ich nichts mehr tun. Nicht mal schreien.
Stefan gefiel dieses Spielchen. Als ob er das ewig geplant hatte.
Auf einmal holte er eine Pistole aus seiner Tasche. Scheiße. Er wollte ihn erschießen. Oder mich. Verdammte Scheiße!
Marc kam rein. Nein!
Ich sah ihn panisch an und schrie, dass er weg laufen sollte, doch das brachte nichts.
Stefan verpasste ihm einen Schlag und er sackte bewusstlos zusammen. Doch wie ich das in einer klaren Sekunde erkannte, hatte Marc nur eine Platzwunde. Vielleicht noch eine Gehirnerschütterung.
Mein Blick ging zu Stefan. Er hatte keine Ahnung von Medizin. Er glaubte auch, dass er starb, wenn er sich in den Finger schnitt.
Beruhigen. Ich musste mich beruhigen. Er hatte nie hinter meine Fassade geblickt. Er wollte nur das glauben was er wollte.
Ich signalisierte ihm, dass ich nicht schreien wollte, ihm aber was sagen wollte. Mein Blick war sanft, fast schon liebevoll. Ich musste ihn nur von Marc fernhalten. Ihm klar machen, dass Marc tot war. Oder so gut wie-


nach oben springen

#10

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 22:05
von Wechselchara • 64 Beiträge

Ich sah grinsend auf Marc nieder und band seine Hände zusammen, schleifte ihn zur Heizung, machte ihn da fest ebenso band ich seine Beine zusammen. "Sieh ihn dir an" hob ich Marcs Kopf an und grinste "So ein schönes Gesicht" säuselte ich dann holte ich aus und schlug ihn mit der Faust feste ins Gesicht das ich seine Nase knacken hört "Das war für den Schlag" murmelte ich und stand dann auf als ich Alexandras Gesicht sah. Ich nahm ihr den Knebel aus dem Mund und strich über ihre Seite "Sieh dir an was für ein Weichei er ist Alexandra, siehst du es endlich ein?" meinte ich und fuhr mit meiner Hand über ihre Brust.

nach oben springen

#11

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 22:09
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Ich spürte nicht wie er mich fest band, den Schlag auch nicht. Blut und Speichel flossen mir übers Gesicht.. Arschloch das würde er mir büßen aber sowas von. Ich spürte die Signale meines Körpers, kam langsam wieder zu mir, doch bewegte ich mich nicht, hörte ihm nur zu und mir wurde schlecht, warum tat er ihr so etwas an? Nur weil ich sie liebte?
OK hatte ich das gerade wirklich gedacht? Ich brauchte einen Plan °Halte durch° bat ich im stillen und dachte an mein Hand. Hände.. zu feste zusammen. Scheiße. Ich atmete tief durch, wieder ein Schwall Blut, dieser Eisengeschmack, wiederlich.
Ich hörte eine Klinge, Stoff der durch geschnitten wurde. Ich ließ die Augen geschlossen, wollte es nicht sehen. Zu wiederlich war der Gedanke was er mit ihr anstellte

nach oben springen

#12

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 22:52
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Ich musste dabei zusehen, wie er Marc an die Heizung fesselte. Marc war noch immer bewusstlos und dann brach Stefan ihm die Nase. Das Knacken sorgte dafür, dass sich alles in mir zusammen zog.
Stefan kam wieder zu mir und nahm mir den Lappen aus dem Mund. Endlich konnte wieder richtig atmen.
Okay. Ich musste Zeit gewinnen.
"Ja Stefan", säuselte ich.
Gott. Da wurde mir ja fast selbst schlecht. Ich hoffte, dass Marc verstand, warum ich das tat. Wenn er mich denn hörte.
"Aber lass uns nicht mehr über ihn reden... lass uns über uns reden.... Bitte... ich möchte unsere Ehe doch nicht aufgeben..."
Ich blickte ihn hoffnungsvoll an.
"Machst du mich bitte los, damit meinen Mann in den Arm nehmen kann?" fragte ich ihn.
Eigentlich sprach ich fast wie mit einem Patienten. Nur ob das funktionierte wusste ich nicht.


nach oben springen

#13

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 23:08
von Wechselchara • 64 Beiträge

Ein Lächeln legte sich auf meine Lippen und ich sah Alex an als sie so zu mir sprach. Ich küsste ihren Hals und nickte "Das werde ich" meinte ich liebevoll und strich ihren Arm hinauf zu ihrer Hand, umfasste das Handgelenk, "Aber vorher" sagte ich. Stand schließlich wieder auf und ging auf Marc zu, holte mit meinem Bein aus und trat ihm heftig in den Magen. "Wir sollten ihm eigentlich zeigen das wir es besser treiben können als er." sagte ich und merkte das er bei sich war denn er keuchte auf. Also kniete ich mich vor ihm hin, packte seine Haare und zog seinen Kopf daran zurück, ich grinste in sein Gesicht "Ist es nicht das was du immer wolltest Meyer, dass sie so vor dir liegt?" raunte ich ihm zu und sah zu Alex.

nach oben springen

#14

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 23:14
von Dr.Marc Meyer • 218 Beiträge

Mir wurde schlecht bei ihren Worten, doch sie spielte mit ihm °Weiter so° dachte ich nur und sah die kleine Pfütze aus Blut und Speichel die sich schon auf dem Boden gebildet hatte da ich meinen Kopf noch immer hängen ließ.
Warte was vorher? Fragte ich mich, dann traf sein Tritt meinen Magen und meine Nieren und ich keuchte laut auf, begann zu würgen doch ich riss mich zusammen. Ich sah in sein schmieriges Gesicht als er meinen Kopf an meinen Haaren zurück riss und versuchte ruhig zu atmen "Wer sagt dir das ich das nicht schon längst habe? Ich kenne sie länger als dich" grinste ich ihm nur frech ins Gesicht. "Du bist zu bemitleiden, dass du deinen Schwanz nur so hoch bekommst indem du deine eigene Frau schlägst" sagte ich weiter und sah ihm ins Gesicht. Ich spürte seine Klinge an meinem Hals kratzen doch lachte ich nur leise "Du traust dich nicht, sonst hättest du es schon längst getan. Aber glaubst du wirklich das sie im Jenseits mit dir zusammen sein wird wenn ich da auch rum tanze?" meinte ich nur und streckte meinen Kopf gegen seine Hand etwas nach hinten da ich das Messer mehr und mehr spürte.

nach oben springen

#15

RE: Schlafzimmer

in Alexandra Shepard 23.03.2016 23:25
von Alexandra Shepard • 244 Beiträge

Ja! Ja! Mach mich los du Bastard!
Doch kurz vorm Ziel schlug Stefan eine andere Richtung ein.
"Was machst du?" fragte ich Stefan und zuckte zusammen, als er Marc in den Bauch trat. Er war bei sich.
"Stefan... das möchte ich aber nicht... ich mag keine Zuschauer..." sagte ich ruhig, obwohl es in mir tobte.
Ich schluckte. Verdammt. Er war regelrecht von Marc besessen. Ich riss an den Fesseln, doch es brachte nichts außer schmerzende Handgelenke.
Marc. Marc hör auf ihn zu provozieren. Ich sah ihn entschuldigend an.
Doch Stefan zögerte.
"Stefan..." fing ich an, doch dann fiel mir etwas ein. "Kleiner Panda... hör auf... Sonst müssen wir fliehen... und ich will nicht immer auf der Flucht sein müssen..."
Kleiner Panda. So hatte ich ihn immer liebevoll genannt, obwohl das nur Teil meiner Maske war. Die Maske, die ich trug, weil ich ein normales Leben führen wollte. Eine glückliche Ehe. Kinder. Doch eigentlich hatte ich das alles mit Marc haben wollen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Familie Hale von Gwendolyn Hale
8 08.11.2016 23:38
von Gwendolyn Hale • Zugriffe: 146
Wohn- & Schlafzimmer
Erstellt im Forum Wohnung Licher von Maxwell Licher
1 25.08.2016 22:00
von Maxwell Licher • Zugriffe: 36
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Apartment von Anouk von Anouk Ortiz Rocasolano
0 07.03.2016 18:34
von Anouk Ortiz Rocasolano • Zugriffe: 34
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Dr. Meyer von Dr.Marc Meyer
11 18.04.2016 03:12
von Alexandra Shepard • Zugriffe: 122
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Isabella Waldorf von Isabella Waldorf
13 20.04.2016 17:28
von Isabella Waldorf • Zugriffe: 166
Schlafzimmer mit Bad
Erstellt im Forum Penthouse Chuck Bass von Charles Bass
17 08.11.2016 17:06
von Isabella Waldorf • Zugriffe: 210
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Charlotte Harris von Charlotte Harris
3 18.06.2015 17:01
von Charlotte Harris • Zugriffe: 45
Schlafzimmer
Erstellt im Forum Kelvin McFly von Kelvin McFly
30 12.05.2017 01:38
von Charlotte Harris • Zugriffe: 241

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katharina Steele
Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 420 Themen und 4825 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 21 Benutzer (24.06.2018 16:36).